Readly folgen

​Der Tagesspiegel ist neuester Partner von Readly

Pressemitteilung   •   Okt 22, 2015 13:46 CEST

Readly baut sein Angebot mit den Magazinen des Berliner Tagesspiegels aus. Die Kooperation umfasst alle zehn Magazine des Verlages, unter anderem das Wirtschaftsmagazin Köpfe, Gesund, Genuss, Oldtimer und regionale Titel über die Hauptstadt.

Nachdem zuletzt die Funke Mediengruppe, Bauer Media Group, Motor Presse Stuttgart und der Axel-Springer Verlag der Magazin-Flatrate neue Titel zur Verfügung stellten, hat Readly mit dem Verlag Der Tagesspiegel nun einen weiteren renommierten Partner gewonnen.

„Durch die Zusammenarbeit mit dem Tagesspiegel können wir einerseits traditionell starke Segmente wie den Automobilbereich weiter ausbauen. Andererseits sind Titel wie Köpfe wichtig um den Themenkomplex Wirtschaft auch in Deutschland verstärkt anzubieten.“, sagt Philipp Graf Montgelas, Geschäftsführer von Readly Deutschland.

Weitere Kooperationen in diesem Bereich sollen bald folgen. „Wir werten die Zusammenarbeit mit dem Tagesspiegel auch als Zeichen dafür, dass Readly und das Konzept einer Flatrate für Magazininhalte immer mehr an Akzeptanz unter Verlagen gewinnt. Gerade in der digitalisierten Berliner Verlagslandschaft sind wir jetzt angekommen.“

Ein Jahr nach dem Start im Oktober 2014 hat Readly die Anzahl der vorhandenen Titel und alle Themenbereiche stark ausgebaut. Derzeit befinden sich über 180 deutschsprachige Magazine unter den insgesamt 1250 verfügbaren Titeln. Auch technisch wurde die App, die auf allen gängigen Tablets, Smartphones und PCs erhältlich ist, grundlegend überarbeitet. Seit neuestem kann Readly auch in einer Browser-Version (https://go.readly.com/) gelesen werden.

KONTAKTINFORMATIONEN: 

Readly GmbH
Philipp Graf Montgelas
E-Mail: philipp.montgelas@readly.com
Webseite: de.readly.com
www.mynewsdesk.com/de/readly

Tagesspiegel
Sandra Friedrich
Tel.: +49 (0) 30 290 21-15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de
www.tagesspiegel.de/presseportal

Readly International AB, das Unternehmen in Privatbesitz hinter dem Dienst Readly, hat seinen Sitz in Schweden. Es wurde 2012 gegründet und hat heute Büros in Schweden, Großbritannien, den USA und in Deutschland. Die schnellwachsende Nutzerzahl, bestehend aus Lesern in mehr aus 100 Ländern, macht Readly zur weltweit führenden digitalen Plattform zum Onlinelesen von Magazinen. Verlegern bietet Readly sowohl zusätzliche Lesereinnahmen als auch fundierte Einblicke in das Leseverhalten. Zusätzlich zur international verfügbaren Magazinversion bietet Readly in Schweden auch eine Appversion für ein einzigartiges  Leseerlebnis von Büchern an. Vor kurzem hat Readly in Schweden außerdem eine dritte Version mit großen Zeitungen eingeführt.

Der Tagesspiegel: Das Leitmedium der Hauptstadt

Der Tagesspiegel zählt als führendes Medium aus der Hauptstadt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands. Er erreicht mehr Politik-Entscheider und Mitglieder der Meinungselite in Berlin und Potsdam als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Die „Zeitung des Jahres“ (Lead Award 2014) konnte im letzten Jahr die Reichweite steigern. Gründliche Recherchen, unabhängige Berichterstattung und kritische Kommentare überzeugen täglich 331.000 Leser (Leseranalyse Berlin 2014). Der Tagesspiegel feiert als erste freie Zeitung Berlins nach dem Krieg dieses Jahr sein 70-jähriges Jubiläum. Er gehört – wie die ZEIT, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.