Readly folgen

Philipp Graf Montgelas ist Geschäftsführer der Readly GmbH

Pressemitteilung   •   Mär 06, 2015 13:08 CET

Ab dem 1. März 2015 führt Philipp Graf Montgelas das Deutschlandgeschäft von Readly, dem führenden Dienst mit unbegrenztem Zugang zu Hunderten Zeitschriften auf Tablet und Smartphone. Nach dem erfolgreichen Deutschlandstart im Herbst 2014 erfolgt zum 1. März 2015 außerdem die Gründung der Readly GmbH. Aufgrund neuer deutscher Verlagspartnerschaften sind unter den knapp 900 international verfügbaren Titeln nun etwa 100 deutschsprachige Zeitschriften.

Montgelas ist verantwortlich für das gesamte Deutschlandgeschäft und wird vor allem die Kooperationen mit deutschen Verlagen weiter ausbauen. Der Diplom-Kaufmann gründete 1999 die deutsche Tochter des britischen Reiseanbieters lastminute.com und trug dort bis 2001 die Gesamtverantwortung als Geschäftsführer. In den Folgejahren baute Montgelas unter anderem das Gesundheitsportal Onmeda auf, anschließend war er als Geschäftsführer für die Restrukturierung von NetDoktor.de verantwortlich. Seine umfassenden Erfahrungen aus der Digitalbranche gab er zuletzt als unabhängiger Managementberater und Interimmanager an Start-ups, Verlage und Medienunternehmen weiter.

Per Hellberg, CEO von Readly International, sagt zur Besetzung der neugeschaffenen Stelle: „Ich freue mich, dass wir mit Philipp Montgelas einen erfahrenen Geschäftsführer mit exzellenter Expertise im Online- und Digitalbereich für unsere deutschen Geschäfte gewinnen konnten. Deutschland ist ein wichtiger Markt für uns und besitzt eine traditionsreiche Verlags- und Zeitschriftenbranche. Ich bin sicher, dass wir mit Philipp Montgelas unseren Dienst hier erfolgreich ausbauen werden und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Zum 1. März 2015 startet außerdem Claudius Tadesse als Head of Marketing für Deutschland. Tadesse kommt von myphotobook, wo er zuletzt als Head of International Marketing verantwortlich zeichnete. Bis Ende des Jahres sollen weitere Mitarbeiter zu Readly in neue Büroräume in BerlinMitte ziehen, die sich um Verlagskooperationen, Onlinemarketing und das deutsche Customer Relationship Management kümmern. Das Team um Montgelas soll den Dienst, der in Schweden bereits erfolgreich etabliert wurde, auch in Deutschland schnell ausbauen und noch bekannter machen. In seinem Heimatmarkt Schweden gehören bereits 85 Prozent der für den Dienst relevanten Zeitschriften zum Portfolio von Readly. Darüber hinaus bietet das Unternehmen dort Appversionen zum Lesen von Büchern und großen Zeitungen an.

Seit dem Deutschlandstart von Readly im Oktober 2014 mit Titeln der Bauer Media Group, der Funke Mediengruppe, der International Data Group (IDG) und dem VICE Magazin sind nun außerdem Zeitschriften der Motor Presse Stuttgart und weiterer Verlage in der App verfügbar. Die Gesamtzahl der deutschsprachigen Titel liegt aktuell bei rund 100. Insgesamt bietet Readly knapp 900 Titel mit fast 13.000 Ausgaben von rund 150 Verlagen an. Deutsche Nutzer haben Zugriff auf alle verfügbaren nationalen und internationalen Zeitschriftentitel.

KONTAKTINFORMATIONEN:

Readly GmbH

Philipp Graf Montgelas

E-Mail: philipp.montgelas@readly.com

Webseite: de.readly.com

www.mynewsdesk.com/de/readly

Hill+Knowlton Strategies

Gesa Seibel

E-Mail: gesa.seibel@hkstrategies.com

Telefon: 069 973 62 91

Über die App Readly: Readly ist ein Dienst, mit dem Kunden unbegrenzten Zugriff auf Hunderte von nationalen und internationalen Magazinen in einem Dienst haben. Der Dienst bietet schnelle Downloads und eine einfache, intuitive Bedienung, sodass Nutzer bequem on- und offline Magazine lesen können. Nach einer kostenlosen zweiwöchigen Probephase zahlen deutsche Abonnenten 9,99 Euro monatlich für die unbegrenzte Nutzung. Der Preis beinhaltet die Anwendung auf bis zu fünf Geräten, sodass ein Abonnement für die ganze Familie genutzt werden und jeder seine Lieblingszeitschriften on- und offline lesen kann. Momentan sind mehr als 750 Titel und über 8.500 Ausgaben von 150 Verlagen verfügbar. Die Titelzahl und die verfügbaren Ausgaben im Dienst steigen stetig. Die aktuelle Auswahl finden Sie auf de.readly.com.

Über Readly International AB: Readly International AB, das Unternehmen in Privatbesitz hinter dem Dienst Readly, hat seinen Sitz in Schweden. Es wurde 2012 gegründet und hat heute Büros in Schweden, Großbritannien, den USA und in Deutschland. Die schnellwachsende Nutzerzahl, bestehend aus Lesern in mehr aus 100 Ländern, macht Readly zur weltweit führenden digitalen Plattform zum Onlinelesen von Magazinen. Verlegern bietet Readly sowohl zusätzliche Lesereinnahmen als auch fundierte Einblicke in das Leseverhalten. Zusätzlich zur international verfügbaren Magazinversion bietet Readly in Schweden auch eine Appversion für ein einzigartiges Leseerlebnis von Büchern an. Vor kurzem hat Readly in Schweden außerdem eine dritte Version mit großen Zeitungen eingeführt.