Readly folgen

Per Hellberg hört als CEO auf

Pressemitteilung   •   Mär 12, 2018 10:06 CET

Per Hellberg war 5 Jahre CEO bei Readly

Per Hellberg wird Readly nach fünf Jahren verlassen. Die Magazin-Flatrate sucht seinen Nachfolger – solange wird Hellberg dem Unternehmen weiterhin als CEO zur Verfügung stehen.

„Wir haben in den letzten Jahren mit Readly eine starke Marke aufgebaut. Uns steht eine sehr aufregende Zeit bevor, in der wir die Internationalisierung weiter vorantreiben werden“, verrät Joel Wikell, Gründer und Vorstandsmitglied von Readly. „Per Hellberg hat bei Readly einen tollen Job gemacht. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Wikell weiter.

2017 konnte Readly als positives Jahr verbuchen: mit weiterem Wachstum und der Expansion nach Irland und Österreich. Das schwedische Start-up schloss eine Serie-B-Finanzierungsrunde mit einem Volumen von über 13 Millionen Euro ab. Beteiligt daran waren Zouk Capital und Hermes GPE sowie die bisherigen Investoren.

Readly ist in mehr als 50 Ländern verfügbar. Kernmärkte sind Deutschland, UK und Schweden. 

Über Readly:

Die Magazin-Flatrate Readly (https://de.readly.com) ist eine Plattform für digitales Lesen und unterstützt Verlagshäuser bei dem Übergang in das digitale Lesezeitalter. Mit der einfach zu bedienenden App können Nutzer für monatlich 9,99 Euro auf dem Tablet, PC oder Smartphone auf knapp 2.600 Zeitschriften zugreifen, davon über 600 deutschsprachig. Von Autos über Lifestyle bis zu Pferden – das monatlich kündbare Flatrate-Modell hält eine große Bandbreite an unterschiedlichen Themenfeldern für die ganze Familie bereit.