Readly folgen

Lesen 2.0 im Aufwind: Magazin-Flatrate Readly zählt über 1 Million gelesene Ausgaben

Pressemitteilung   •   Jul 27, 2016 16:00 CEST

Mit über einer Million gelesener Ausgaben verdoppelt Readly Deutschland seine Erfolgszahlen im Vergleich zum letzten Quartal des Vorjahres und legt damit wiederholt ein rasantes Wachstum an den Tag. Nur knapp zwei Jahre nach dem Start haben zahlende Nutzer bei Readly Deutschland im zweiten Jahresquartal insgesamt über 1,24 Millionen Ausgaben aus dem Angebot der digitalen Magazin-Flatrate für Smartphones, Tablets und PC gelesen. Das aus Schweden stammende Unternehmen setzt mit der Verbindung zwischen Print und Online gezielt auf die Potentiale, die die digitale Transformation der Verlagsbranche bietet.

Potentiale der digitalen Transformation von Verlagshäusern ausschöpfen

Durch Readlys Flatrate-Modell können Verlagshäuser, die sich bisher auf Print fokussierten, neue online-affine Zielgruppen erreichen und deren Ansprüchen an Flexibilität und Unabhängigkeit gerecht werden. Philipp Graf Montgelas, Managing Director von Readly Deutschland: „Wir möchten Verlagshäuser bei ihrem Übergang in die Digitalisierung unterstützen und bieten Lesern wie Verlagspartnern mit unserer App zudem einem nachhaltigen Vorteil – Magazine ohne Papierverbrauch“. Unter den über 1.650 bei Readly verfügbaren Zeitschriften sind derzeit über 330 Titel von 70 deutschen Verlagen in der Flatrate enthalten, im zweiten Quartal 2016 wurden 1.243.320 ePaper von den Readly-Abonnenten gelesen. Inklusive der internationalen Magazine und älteren, noch abrufbaren Ausgaben bietet Readly heute insgesamt rund 35.000 Zeitschriftenausgaben in einem einzigen monatlich kündbaren Abonnement. Seit Ende 2014 ist das schwedische Unternehmen auch in Deutschland vertreten. Im Berliner Büro arbeitet ein sechsköpfiges Team daran, das deutschsprachige Portfolio für die Readly-Mitglieder ständig zu erweitern.

Über Readly:

Die Magazin-Flatrate Readly (https://de.readly.com) ist Deutschlands führende Plattform für digitales Lesen und unterstützt Verlagshäuser bei dem Übergang in das digitale Lesezeitalter. Mit der einfach zu bedienenden App können Nutzer für monatlich 9, 99 Euro auf dem Tablet, PC oder Smartphone auf über 300 nationale und 1.600 internationale Zeitschrift zugreifen. Von Autos bis zur Wissenschaft – das monatlich kündbare Flatrate-Modell hält eine große Bandbreite an unterschiedlichen Themenfeldern für die ganze Familie bereit. Das Unternehmen wurde 2012 in Schweden gegründet und ist seit 2014 in Deutschland vertreten. Seit 2015 ist Philipp Graf Montgelas Managing Director von Readly Germany.